Drucken druckenSchließen schliessen
 Windmühle VarelStandort anzeigenVisitenkarteMühlenstr. 52a 26316 Varel Telefon: 04451 860801Alle Kontaktdaten »

Informationen

Für die folgenden Inhalte ist die/der oben genannte Firma/Institution/Gemeinschaft/Verein verantwortlich.

Vareler MühleVareler Mühle SchusterwerkstattVareler Mühle Hansa KFZ
Windmühle Varel
Branchen/Rubriken: Museen / Heimatstuben / Mühlen, Weitere Sehenswürdigkeiten

Anschrift:

Mühlenstr. 52a
26316 Varel

Kontakt:

Telefon: 04451 860801
Zusatz zur Erreichbarkeit:
außerhalb der Öffnungszeiten
Tel. 04451/2539
Homepage: www.friesische-muehlenstrasse.info/

Öffnungszeiten:

Febr. bis April:
Sa. 10:00 - 12:00 Uhr

Mai bis Okt:
Sa. + So. 10:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 12:00 Uhr

November:
Samstag 10:00 - 12:00 Uhr

Dez. und Jan. ist die Mühle geschlossen

Beschreibung:

Die Vareler Windmühle, die der letzte Vareler Graf Gustav Adolf von Bentinck in den Jahren 1847 bis 1848 errichten ließ, ist ein Galerieholländer mit einem typischen dreiteiligen Aufbau aus steinernem, hier fünfgeschossigem Unterbau, der Holzkonstruktion des "Achtkants" und der Kappe mit den Flügeln. Sie misst bis zur Spitze der Kappe 29,80 Meter und bis zur Spitze der aufrecht gestellten Flügel 39 Meter. Ein Flügelpaar hat eine Länge von 24 Metern. Damit gilt die Vareler Windmühle als zweithöchste Mühle Deutschlands und als eine der größten Galerieholländer überhaupt.

Bis 1965 war die Mühle noch voll in Betrieb. Nach ihrer Stilllegung beschloss der Rat der Stadt Varel 1972 den Kauf der Mühle, um sie der Nachwelt zu erhalten. Nach einer aufwändigen Renovierung 1973/1974 ist sie wieder voll betriebsfähig und dient seitdem als Museumsmühle, die dem Heimatverein Varel für die Ausstellung ihrer heimatkundlichen Sammlung zur Verfügung steht. Auf den ehemaligen Mühlenböden werden heute bäuerliches Gerät, Handwerkszeug, Fischereigerätschaften und Haushaltsgegenstände gezeigt. Außerdem werden der Küstenschutz und der Deichbau sowie die Friesensportarten Boßeln, Klootschießen und Schleuderball dokumentiert.

Hansa KFZ © Stadt VarelIn einer Remise auf dem Mühlenhof  und in einer Scheune werden in den Abteilungen Landwirtschaft, Industrie und Handwerk zahlreiche Geräte, Maschinen, Fahrzeuge und Produkte aus Varel und Umgebung ausgestellt. Als Glanzstücke der Sammlung sind zwei vollständig restaurierte, in Varel gebaute Hansa-Automobile aus den Jahren 1919 und 1924 zu bezeichnen.