Inhaltsbereich

Sie sind hier:

Befahren einer gewichtsbeschränkten Straße - Genehmigung

Allgemeine Informationen

Soll eine Straße, für die eine Gewichtsbeschränkung gilt, mit einem Fahrzeug befahren werden, das das zulässige Gewicht überschreitet, ist zuvor eine Ausnahmegenehmigung zu beantragen.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis, der kreisfreien Stadt, der großen selbständigen Stadt und der selbständigen Gemeinden.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen Gebühren nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) sowie Sondernutzungsgebühren an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Der Antrag ist frühzeitig (grundsätzlich mindestens zwei Wochen im Voraus) zu stellen.

Rechtsgrundlage

§ 46 Abs. 1 StVO

zurück