Inhaltsbereich

Sie sind hier:

Abfall: Sperrmüll

Allgemeine Informationen

Zum Sperrmüll werden alle beweglichen Gegenstände gerechnet, die aus dem privaten Haushalt stammen und auf Grund der Größe und Beschaffenheit nicht in die Restabfallbehälter oder den Restabfallsack passen.

Die Sammlung von Sperrmüll erfolgt im Regelfall durch Abholung auf Anforderung. Eine Selbstanlieferung ist möglich.

Würfel Rot

Sperrmüllanmeldung einfach per Mail

Würfel Rot
Was gehört zum Sperrmüll

Würfel Rot

Private Selbstanlieferung von Sperrmüll
Würfel Rot Was ist zu beachten?
Würfel Rot Anmeldung zum Pilotprojekt Thumbnail-NEU! © Landkreis Friesland 36ELStrauchwerkabholung jeweils zum 01. März und zu 01. November
Würfel Rot Pressemitteilung "Diebstahl aus Sperrmüll"
Würfel Rot Pressemitteilung "Abgabe von Elektrogeräten an private/gewerbliche Sammler statt Sperrmüll"
An wen muss ich mich wenden?

Informationen erteilt die Abfallberatung des Landkreises Friesland unter der Servicenumer 04461/919-8686

Anmeldung ist ausschließlich Online oder per Anforderungskarte möglich, keine telefonische Terminvergabe.

Voraussetzungen

Die kostenlose Sperrmüllabfuhr und Anlieferung gilt nur für private Haushalte. Sperrige Abfälle aus öffentlichen Einrichtungen (Schulen, Behörden), freiberuflich Tätigen (Landwirtschaft, Praxen) sowie Vereine, Verbände und sonstige gewerbliche Unternehmen dürfen nicht an der Sperrmüllabfuhr teilnehmen. Hier gilt die Gewerbeabfallverordnung mit dem Trenngebot und der Verwertung der Stoffe außerhalb der öffentlichen Abfallentsorgung.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Zur Anmeldung die Sperrmüllkarte oder Anmeldung per eMail (Sperrmüllanmeldung einfach per eMail)
Die Karte gibt es im Kreisgebäude und in den Rathäusern der Städte und Gemeinden

Bei Selbstanlieferung mit ortsfremden Kennzeichen muss die Abfallherkunft nachgewiesen werden z.B. gültigen Personalausweis, Gebührenbescheid, Mitevertrag oder vergleichbar.

Welche Gebühren fallen an?

Keine:

  • ist bis zu bis zu einer Gesamtmenge von 4 m³/a kostenfrei.

Darüber hinausgehende Mengen können nur im AWZ angenommen werden und werden gem. Aushang berechnet.

Restabfälle und Bauabfälle gehören NICHT zum Sperrmüll

Welche Fristen muss ich beachten?

Abholung innerhalb von max. vier Wochen. Der Termin wird schriftlich per Post mitgeteilt.

Sperrmüll am Abfuhrtag bis 6.00 Uhr bereitstellen, maximal einen Abend vor dem Abfuhrtag.

Rechtsgrundlage
  • Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG)
  • Niedersächsisches Abfallgesetz (NAbfG)
  • Abfallentsorgungssatzung des Landkreises Friesland
Bemerkungen

TIPP 

Repaircafes: Reparieren statt wegwerfen!

Abfallberatung

Verschenken oder Tauschen statt Wegwerfen !

TIp  p Der Tausch und Verschenkmarkt

zurück