Anschrift

Oldenburger Str. 49
26316 Varel

Varel-Pfad

Haus der Malerin Olga Potthast von Minden

Dies ist das Elternhaus der 1869 geborenen Malerin. Ihre Kunstwerke zeigen vielfach die Allee im Vareler Wald oder auch den Mühlenteich bei Obenstrohe. Ihre Ausbildung erhielt sie durch den Vareler Maler Julius Preller. Weitere Ausbildungen, u.a. zur Porträtmalerin, erhielt sie in Hamburg und Berlin. Die Werke von Olga Potthast von Minden wurden in viele Länder, wie USA, Großbritannien und Russland, verkauft. Sie starb 1942 in Varel.

Viele Ihrer  Motive zeigen die Vareler Umgebung, u.a. Große Allee, Mühlenteich, Neuenburger Urwald, Wald-,Moor- und Heideland-Schaften und Küstenlandschaften. Außerdem galt das Haus der von Mindens als eine besonders gute Adresse. Hier trafen sich einmal in der Woche die Damen der Stadt. Olga Potthast von Minden war eine vorzügliche Gastgeberin. Ihr stattliches Elternhaus in der Oldenburger Str. 49, mit Turmzimmer, gepflegtem Garten und Teich, passte zu Ihr. Das Haus, das von Baumeister Eilers aus Jever geplant und 1906/1907 erbaut wurde, bewohnte sie zusammen mit Tochter Ellen und Ehemann Adolf Friedrich Potthast. Heute befindet sich in dem Haus der Sitz der Firma Innovent, die sich mit der Planung und dem Betrieb von Windenergieanlagen befasst.

Sie erhalten eine grafisch reduzierte Ansicht dieser Webseite, da Ihr Browser nicht W3C kompatibel ist oder Sie die CSS Styles deaktiviert haben.

Stadt Varel · Windallee 4 · 26316 Varel
Telefon: 0 44 51 / 1 26-0 · Fax: 0 44 51/ 1 26-1 30
E-Mail: info@varel.de · Internet: www.varel.de