Anschrift

Neue Str. 13
26316 Varel

Varel-Pfad

Alte Post

Die 1887/88 als Kaiserliches Postamt errichtete "Alte Post" ist beispielhaft für Bauten aus der Anfangszeit der deutschen Reichspost. 1907/08 wurde das Gebäude um den Nordostflügel und den charakteristischen Turm für die oberirdischen Telegrafenleitungen erweitert. Das gut erhaltene Gebäude, welches beide Weltkriege unbeschädigt überstanden hat, beherbergte bis 1972 das Vareler Postwesen, danach wurde es für gewerbliche Zwecke umgebaut. Neben der Inschrift "Postamt" befinden sich der Reichsadler sowie ein Wappen mit Telefonmast, Posthorn, Brief und Rankendekor an der Außenwand.

Die Errichtung des Gebäudes fand im Verlauf des Ausbaus des Telegrafenwesens im Oldenburger Land statt. Bis zu diesem Zeitpunkt war das gegenüber liegende "Hotel Ebolé" die wichtigste Poststelle in Varel. 1920 wurde die "Alte Post" Postamt 1. Klasse, was bedeutete, dass hier Scheckamt und Bahnpost beinhaltet waren. Seit 1898 war das Telefonieren in Varel möglich, die gesamte Technik und Vermittlung hierzu waren im Postamt untergebracht.

Sie erhalten eine grafisch reduzierte Ansicht dieser Webseite, da Ihr Browser nicht W3C kompatibel ist oder Sie die CSS Styles deaktiviert haben.

Stadt Varel · Windallee 4 · 26316 Varel
Telefon: 0 44 51 / 1 26-0 · Fax: 0 44 51/ 1 26-1 30
E-Mail: info@varel.de · Internet: www.varel.de