Anschrift

Neumühlenstr. 43
26316 Varel

Links

Museumsverein Hansa Automobilwerk und Kulturzentrum Varel e.V.

Varel-Pfad

Hansa-Gebäude

Das 1910 errichtete Gebäude war bis zur Schließung des Werks im Jahr 1930 Standort für die Herstellung von Auto-mobilen der Marke Hansa. Das Hansa-Werk war lange Zeit einer der größten Arbeitgeber Varels und beschäftigte in Spitzenzeiten über 1200 Mitarbeiter. Seit der Schließung wurde das Gebäude unterschiedlich genutzt. 1959 wurde es von der Standortverwaltung Varel übernommen, die hier Verwaltung, Handwerkerstuben und Bekleidungskammer unterbrachte. Nach Auflösung der Standortverwaltung steht das Gebäude seit 1996 leer.

Der automobilbegeisterte Ingenieur August Sporkhorst gründete zusammen mit dem Verleger Robert Allmers und dem ehemaligen Bankier Koppen die Hansa-Werke in Varel. Sie setzen Motoren anderer Hersteller in die von ihnen entwickelten Wagen ein. 1914 fusioniert die Firma mit der Norddeutschen Automobil- und Motoren-Aktiengesellschaft in Bremen zur Hansa-Lloyd. Hansa-Fahrzeuge gehören zu den bekanntesten Großfahrzeugen aus der Anfangszeit des Automobils. Insgesamt wurden in Varel mehr als 10.000 Automobile gebaut.

Sie erhalten eine grafisch reduzierte Ansicht dieser Webseite, da Ihr Browser nicht W3C kompatibel ist oder Sie die CSS Styles deaktiviert haben.

Stadt Varel · Windallee 4 · 26316 Varel
Telefon: 0 44 51 / 1 26-0 · Fax: 0 44 51/ 1 26-1 30
E-Mail: info@varel.de · Internet: www.varel.de