Anschrift

Lange Straße 2
26316 Varel

Varel-Pfad

Altes Geschäftshaus

Vom Baujahr des Geschäftshauses ist lediglich bekannt, dass es vor 1762 erbaut wurde. Es diente in der Frühzeit der wirtschaftlichen Entwicklung Varels als Handelshaus mit großen Korn- und Lagerböden sowie Wohnräumen. Das Gebäude ist eines der wenigen erhaltenen Bauwerke aus der Frühzeit Varels und hat seit 1951 den Status eines Denkmals. Mit seinem reich verzierten Giebel ist es ein gutes Beispiel für barocke Stilformen an Bürgerhäusern in Norddeutschland.

Als Bauherr des alten Geschäftshauses in der Langen Straße 2 gilt der aus Bremen zugezogene Bauherr A.J.H. Mencke. 1802 wurde das Haus an Johann Berend Peters weiterverkauft, welcher eine Ölmühle am Vareler Hafen betrieb. 1912 ging das Haus in den Besitz der HANSA- Werke über, die es als Logierhaus nutzen. Im Laufe der Zeit waren hier außerdem ein Bettengeschäft, Seifen Puls, eine Fahrschule und ein Blumengeschäft zu finden. Die letzten Jahre diente das Gebäude als Wohnhaus.

Sie erhalten eine grafisch reduzierte Ansicht dieser Webseite, da Ihr Browser nicht W3C kompatibel ist oder Sie die CSS Styles deaktiviert haben.

Stadt Varel · Windallee 4 · 26316 Varel
Telefon: 0 44 51 / 1 26-0 · Fax: 0 44 51/ 1 26-1 30
E-Mail: info@varel.de · Internet: www.varel.de