Anschrift

Oldenburger Str. 36
26316 Varel

Varel-Pfad

Friedhof

Bis etwa 1600 fanden Beisetzungen auf dem Kirchhügel direkt an der Schlosskirche statt. Danach wurde der alte Friedhof an der jetzigen Hindenburgstraße eröffnet, die letzte Beisetzung fand dort 1899 statt. Seit dem 30. Juni 1857 ist der heutige Friedhof an der Oldenburger Straße zentraler Ort der Erinnerung. Zahlreiche Grabsteine des alten Friedhofs, zum Teil aus dem 17. Jahrhundert, sind dort zu finden. Mit seinem alten Bestand an heimischen und exotischen Bäumen gilt der Vareler Friedhof als einzigartiger botanischer Garten. Als wohltuender Naturraum gibt er vielen Trauernden Hoffnung.

Nach Auflösung des alten Friedhofs an der Hindenburgstraße wurden einige Grabsteine und Platten aus der Zeit von 1637-1857 auf dem Gelände an der Oldenburger Straße wieder aufgestellt. Hierauf finden sich die Namen vieler bekannter Vareler Familien. Aufgrund seines Alters ist der Friedhof in Varel in besonderer Weise Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen. Daher findet unter dem Namen "Lebendiger Friedhof" hier ein Projekt des NABU Oldenburg statt, um diese natürliche Oase zu erhalten und zu pflegen.

Sie erhalten eine grafisch reduzierte Ansicht dieser Webseite, da Ihr Browser nicht W3C kompatibel ist oder Sie die CSS Styles deaktiviert haben.

Stadt Varel · Windallee 4 · 26316 Varel
Telefon: 0 44 51 / 1 26-0 · Fax: 0 44 51/ 1 26-1 30
E-Mail: info@varel.de · Internet: www.varel.de