Anschrift

Neue Str. 22
26316 Varel

Varel-Pfad

Hotel Ebolé

Das Gebäude, das in seiner Grundsubstanz seit 1764 besteht und der Epoche des Klassizismus zuzuordnen ist, stammt aus der Anfangszeit des Postwesens in Varel. Ursprünglich diente es als Einkehr für reisende Kuriere und Postkutschen, entwickelte sich dann erst zu einer Raststätte für Reisende und schließlich zu einem Hotel. Benannt ist es nach dem Gastwirt Georg Ebolé, der 1843 Posthalter wurde. Die jetzige Fassade erhielt das Haus 1899.

Die Fassade des Gebäudes, das zunächst als Wohnhaus diente, ist 1803 und 1815 durch Umbauten des Gastwirts de la Croix entstanden. Die während der französischen Besatzungszeit geförderten Extraposten veranlassten ihn zu diesem Ausbau. Zusätzlich richtete er reitende und fahrende Posten ein. Somit diente das Gebäude seit etwa 1800 als Posthaus und Gastwirtschaft und war die älteste bekannte Poststelle in Varel.

Sie erhalten eine grafisch reduzierte Ansicht dieser Webseite, da Ihr Browser nicht W3C kompatibel ist oder Sie die CSS Styles deaktiviert haben.

Stadt Varel · Windallee 4 · 26316 Varel
Telefon: 0 44 51 / 1 26-0 · Fax: 0 44 51/ 1 26-1 30
E-Mail: info@varel.de · Internet: www.varel.de