Warum Spargelmeile nicht am Sonnabend?

Die Spargelmeile wurde im Jahr 2005 erstmalig in der oberen Obernstraße durchgeführt und - wie auch in den Folgejahren - von der Werbegemeinschaft Varel e.V. und dem Stadtmarketing Varel organisiert und veranstaltet. In den Jahren 2005-2007 fand die beliebte Spargelmeile im Rahmen der "Langen Samstage" statt.

Auf drängenden Wunsch der beteiligten Hofläden wechselte man den Veranstaltungstag ab 2008 auf einen Sonntag, der auch daraufhin immer verkaufsoffen war. Die Hofläden hatten große Probleme, die Spargelmeile neben den Wochenmärkten am Samstag und dem Hofverkauf, zu bewerkstelligen. Diesem Wunsch haben wir gerne entsprochen.

Die vier gesetzlichen verkaufsoffenen Sonntage im Jahr werden terminlich im Herbst des Vorjahres festgelegt und dem städtischen Rat zur Bewilligung vorgelegt. Diese Termine spricht das Stadtmarketing Varel im Vorfeld mit der Werbegemeinschaft Varel ab. Weitere Termine - als diese vier - gibt es in Varel nicht. Bei den verkaufsoffenen Sonntagen sind zwei im Jahresverlauf gesetzt - zum Frühjahrsmarkt und Kramermarkt im September. Der Termin der alljährlichen Spargelmeile hängt von verschiedenen Faktoren ab. Es wird ein Termin gewählt, der nicht mit großen Veranstaltungen in Varel kollidiert z.B. Mühlenfest zu Pfingsten, Stadtfest oder Veranstaltungen in Dangast. Dann wird geschaut, in welchem Zeitraum es voraussichtlich Spargel zu moderaten Preisen auf dem Markt geben wird, denn auch dieses ist ein Gesichtspunkt für die gastronomischen Betriebe auf dem Fest. Im Juni ist der Spargelhunger beim Verbraucher weitestgehend erschöpft und bei warmen Temperaturen im April/Mai gibt es kaum noch guten Spargel auf dem hiesigen Markt. Somit haben wir uns - zusammen mit der Werbegemeinschaft entschlossen - die Spargelmeile alljährlich im Mai stattfinden zu lassen und ebenso, wie das Kürbisfest im Oktober, immer am zweiten Wochenende des Monats. Diese regelmäßige Planung erleichtert es, dass die Teilnehmer den Termin schon weit im Voraus planen können.

Die Organisatoren der Veranstaltung planen nicht nur im Vorfeld alle Details, sondern sind auch am Veranstaltungstag vor Ort. Kaufleute aus der Werbegemeinschaft sind weit vor Verkaufsbeginn in der Innenstadt, um die Veranstaltung aufzubauen und stehen auch abends wieder zum Aufräumen zur Verfügung. Das Stadtmarketing Varel ist ebenfalls an allen Veranstaltungstagen beteiligt und hat keine normalen Arbeitszeiten, wie die Leserin beklagte. Im Gegenteil, die Mitarbeiter des Stadtmarketings arbeiten oft abends und an den Wochenenden, denn ansonsten könnten viele Veranstaltungen wie Vareler Konzerte, Vareler Mittwoch, Kultur am Haltepunkt, Varel-Dangast-Tag, Ausstellungskooperationen, Kürbisfest, Adventsmarkt - um nur einige zu nennen- nicht stattfinden.

Auch in diesem Jahr war die Spargelmeile bei unseren Besuchern, trotz einiger Regenschauer, sehr erfolgreich und gut besucht, es gab am Schluss kaum noch einen Stängel Spargel zu kaufen. Nebenbei sei auch abschließend bemerkt, dass auch andere große Veranstaltungen am Muttertag angeboten worden sind z.B. die Landpartie im Museumsdorf Cloppenburg und das Mittelalterspektakel in Rastede.

Sie erhalten eine grafisch reduzierte Ansicht dieser Webseite, da Ihr Browser nicht W3C kompatibel ist oder Sie die CSS Styles deaktiviert haben.

Stadt Varel · Windallee 4 · 26316 Varel
Telefon: 0 44 51 / 1 26-0 · Fax: 0 44 51/ 1 26-1 30
E-Mail: info@varel.de · Internet: www.varel.de